Druckluft-Sport-Anlage

Mail an Druckluftschiessanlage Basel-Stadt oder Tel. 061 601 35 80

Der Bedarf der Vereine wurde geklärt – Januar 2022

Die seit 40 Jahren betriebene DSA-Anlage unter der Turnhalle im Schulhaus Gellert, in der mittels Fronarbeit die Räume entfeuchtet, Wände neu verschalt, Sanitäre Anlagen neu errichtet und behördliche Auflagen mit Fluchtwegen nach gesetzlichen Regeln realisiert wurden, ergeben sich wiederum Neuerungen. An dieser Stelle möchte ich es nicht versäumen meine ausdrückliche Anerkennung und meinen besonderen Dank an Willi Stammbach, selig, als auch an Werner Widmer, Ehrenmitglied KSV-BS, und seinem Team für das Herzblut und die unzähligen Kellerstunden für den Betrieb und die Retablierung der Anlage auszusprechen.

Unsere DSA im Gellert ist mittlerweile zu gross für den heutigen Bedarf durch Vereine, Schützinnen und Schützen (siehe Umfrage-Ergebnisse Dez’21).

Doch das grösste Problem besteht darin, dass die DSA-Anlage nur während dem Schulbetrieb, zeitlich sehr eingeschränkt, genutzt werden kann. Während den Schulferien von jährlich ca. 12 Wochen muss die Anlage geschlossen bleiben. Ein Aufbau von Talenten ist mit diesen zeitlichen Einschränkungen für heutige Sport-Trainings nur sehr schwer zu erreichen.

Nach der Informationsveranstaltung haben sich zwei Teams, einerseits für die Planung und Einrichtung einer bedarfsgerechten DSA, mit grosser Wahrscheinlichkeit in der Lachmatt, unter der Leitung von Stephan Wullschleger und anderseits für die Stilllegung der DSA-Gellert, unter der Leitung von Michel Hug, gebildet.

Sobald das Protokoll zur Verfügung steht, wird es an dieser Stelle zum Herunterlagen bereitgestellt.

Mit kameradschaftlichen Schützengrüssen
Euer Präsident, Benjamin Haberthür

—————————————

Auslagerung der Druckluftschiessanlage in einen separaten Verein – seit September 2021

Aufgrund der Bedingungen zur möglichen Fusion der regionalen Schützenverbände in den Kantonen BS+BL zum SVRB, musste im Vorfeld die Druckluftschiessanlage Gellert in einen separaten Verein, namens Förderverein «Sportliches Schiessen Basel-Stadt» (FV) mit dortiger Abteilung DSA, ausgelagert werden.

Mit der Gründungsversammlung des Fördervereins «Sportliches Schiessen Basel-Stadt» am 8. Juni 2021 konnte all diesen Umständen, mit der Abteilung Druckluftschiessanlage (DSA) unter Leitung von Marcel Bleuler, Genüge getan sowie zur DSA neu gestartet werden.
Die Analyse der IST-Situation DSA Gellert und der zukünftige Bedarf an Druckluftschiesskapazität wurde -wie bekannt- im letzten Quartal 2021 in die Wege geleitet. Die gewonnenen Erkenntnisse sind dem basel-städtischen Schiesswesen kommuniziert und wir werden bis auf weiteres (solange der FV noch keine eigene Homepage hat) auf der KSV-BS Homepage publizieren.

An der kommenden Jahresversammlung des FV «Sportliches Schiessen Basel-Stadt» beantragen wir eine zukunftsorientierte, langfristige Verbesserung für alle Nutzervereine, Schützen und Schützinnen der DSA wie folgt umzusetzen:

  • Rechtzeitige Kündigung des laufenden Mietverhältnisses im Schulhaus Gellert, sobald eine neue Heimat für die DSA unseres FV «Sportliches Schiessen Basel-Stadt” gesichert ist.
  • Einmietung für den eigenen DSA-Stand mit notwendigen Nebenräumlichkeiten, wobei als Mieterin der FV «Sportliches Schiessen Basel-Stadt (Abt. DSA)» zeichnet, voraussichtlich in der bekannten Schiessanlage «Lachmatt» in Muttenz.
  • Budgetierung unserer Stillstands-, Umzugs-, Einrichtungs- sowie Betriebskosten ab Rechnungsjahr 2022ff des FV «Sportliches Schiessen Basel-Stadt (Abt. DSA)».
  • Festlegen des Reglement DSA-Gebühren-/-Nutzung (§7) nach dessen Ausarbeitung durch den Kassier und Leiter Abt. DSA.

—————————————

Schliessung der DSA Gellert während Renovationsarbeiten der Schulanlage – Status im Jahr 2020

Die Vermieterin unserer DSA-Lokalitäten hat uns informiert: Das Gellert-Schulhaus muss während zwei Jahren grossflächig renoviert werden. Aus diesem Grund wird der Zugang zur Druckluftschiessanlage für gut zwei Jahre nicht möglich sein. Obwohl der Start der Renovationsarbeiten immer wieder verschoben wurde, scheint es nun endlich vorwärtszugehen.

Diese Schliessung -wegen längerer Renovationsarbeiten durch die Vermieterin- hat auch Konsequenzen für die Organisation und vor allem für den Schiessbetrieb der verschiedenen Vereine, Schützen und Schützinnen, welche die DSA-Gellert nutzen.