EU-WI

RICHTLINIE (EU) 2017/853 ZUR ÄNDERUNG DER
EU-WAFFENRICHTLINIE

Von Seiten Bundesrat wurde ein Vorentwurf zur Vernehmlassung EU-WI-2017-853-vorentw-d ausgearbeitet. Die Vernehmlassungsrunde war bis am 5.1.2018 befristet.

Neben dem SSV und den Kantonen  haben der KSV-BS, als auch dessen Vereine und Private von Basel-Stadt die Gelegenheit genutzt, um ihre Bedenken zu äussern.

Die Sicht der Sportschützen lässt sich wie folgt zusammen fassen:

  • Für die Sicherheit bringt die Anpassung  keine Verbesserung
    => Die Schweiz hat seit 2008 eines der strengsten Waffenrechte von Europa (siehe: broschuere_waffenrecht).
  • Es entstehen unnötige Kosten für die Verwaltung und Administration der geplanten Register über unbescholtene Bürger
    => Verbrechen und insbesondere terroristische Aktionen wurden ausschliesslich mit nicht legalen Waffen ausgeübt

Mit der Einwilligung der Verfasser werden an dieser Stelle die Stellungnahmen und Erläuterungen von Basel-Stadt publiziert: